Zusätzliche Funktionen nach Login
     

VorstandHannersberg14Die (jährliche) Generalversammlung von Sports Media Austria findet am Dienstag, 21. März 2017 um 17.30 Uhr in der Messe Graz (1. Stock Stadthalle, Saal 1a/1b) statt. Die Einladung geht in den nächsten Tagen, jedenfalls späestens vier Wochen vor der GV, mittels Newsletter an alle Mitglieder. Stimmberechtigt sind alle ordentlichen Mitglieder sowie Ehrenmitglieder, teilnahmeberechtigt sind auch alle außerodeentliche Mitglieder. Anträge an die Generalversammlung sind bis spätestens 14 Tage vorher schriftlich an Sports Media Austria zu stellen, ein bei der Generalversammlung eingebrachter Antrag benötigt die Zweidrittelmehrheit zur Behandlung. Es können alle Mitglieder, also auch die nicht an unserer Tagung teilnehmenden, zur GV kommen. Übrigens: Es gibt noch Restplätze für die Tagung - falls Interesse zur Teilnahme von 20. bis 22. März besteht, bitte bis spätestens Montag, 20. Februar 2017 um ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Foto: Der SMA-Vorstand bei einer Sitzung am Hannersberg im Südburgenland

Merlo14 Jung-SportjournalistInnen aus ganz Europa werden während der Special Olympics Winter Games von 18. bis 24. März in Graz, in der Ramsau, Schladming und Rohrmoos dabei sein. Eine(r) oder zwei von ihnen, die auch deutsch sprechen, werden für die Zeit unserer Tagung sozusagen abgestellt und treffen dort mit 5-7 heimischen Jung-ReporterInnen zusammen. Die Förderung des Nachwuchses ist ein Anliegen von AIPS-Präsident Gianni Merlo (Bild), der auch im Rahmen unserer Tagung zu uns sprechen wird. Auch SMA-Präsident Mag. Hans Peter Trost hat sich der jungen KollegInnen angenommen. Sie werden einerseits für die AIPS-Homepage über die Special Olympics bzw. auf unserer Website über die Tagung berichten.

SJpreisTrophäeÜber 50 Einreichungen sind bisher für den Sports Media Austria Journalistenpreis 2017 - presented by Coca-Cola eingelangt - wir erwarten in den nächsten Tage weitere Arbeiten, wobei vor allem unsere TV/Radio-Kollegen noch "zulegen" können. Achtung: Dienstag, 21. Februar 2017 um 20 Uhr endet die Frist zur Einreichung. Auf unserer Sub-Seite "Journalistenpreis" (rechts oben anklicken) sehen Sie die Teilnahmebedingungen. Übrigens haben bis jetzt - traditionell - die Fotografen am meisten eingesendet, auch die bisherigen an uns gesendeten Print-Beiträge sind quantitativ okay. Über die Qualität der Beiträge entscheidet die Jury in ihrer Sitzung am 23. Februar - dann werden pro Kategorie die besten drei Arbeiten ausgewählt, die dann allen Mitgliedern für die Wahl der Kategoriensieger offen steht. In weiterer Folge können diese dann auch noch den Gesamtsieger des diesjährigen Sportjournalistenpreises wählen.

 

Logo SpecOlymDie diesjährige SMA-Tagung wird von 20. bis 22. März in Graz (und Laßnitzhöhe) ausgetragen. Es wird quasi ein "Special Meeting" bei den Special Olympics, die zur gleichen Zeit in Schladming und Graz stattfinden. Wir sind also Teil dieser Spiele, werden uns mit dem Thema befassen, Wettbewerbe besuchen, bei Siegerehrungen klatschen  und auch Zeit haben für geselliges Beisammensein und Diskussionen. Heuer sind wir nur zwei Nächte - vorwiegend im Hotel Liebmann in Laßnitzhöhe - Gast unserer Partner, aber es werden sicher interessante Tage.

sma journalistenpreisSeit heute, Mittwoch, Früh kann jede(r) - unabhängig, ob unser Mitglied oder nicht - Beiträge für den Sports Media Austria Journalistenpreis 2017 - presented by Coca-Cola einreichen. Es gibt auch heuer wieder die Kategorien Print, TV/Radio, Foto, Multimedia und den Nachwuchspreis. Der Gesamtsieg ist mit 2.000 Euro, die einzelnen Kategoriensiege mit 1.000 und der Nachwuchspreis mit 500 Euro dotiert. Bitte bis spätestens 21. Februar 2017 einreichen! Auf unserer Website finden Sie die Teilnahmebedingungen rechts oben unter "Journalistenpreis - Ausschreibung". Von 1. bis 7. März 2017 wählen die Mitglieder von Sports Media Austria aus den von der Jury pro Kategorie festgelegten Top 3 die einzelnen Spartensieger, die um die abgebildete Trophäe kämpfen. Aus diesen Siegern (Ausnahme: Nachwuchs) wird dann - auch von unseren Mitgliedern - von 10. bis 19. März der Gesamtsieger gewählt. Geehrt werden die Preisträger im Rahmen eines großen Gala-Abends am 20. März 2017, voraussichtlich in Lassnitzhöhe bei Graz. Also, bitte mitmachen! Sie können nur gewinnen!

AIPS LOGO newAn alle Mitglieder, die ihre Mitgliedschaft 2016/2017 noch nicht verlängert haben: Bis 15. Jänner habt ihr noch die Chance, das nachzuholen. Bis zu diesem Datum können auch alle, die noch nicht unser Mitglied sind, aber SPORTjournalistisch tätig sind und unser Mitglied werden wollen, den Aufnahme-Antrag stellen - siehe auf unserer Startseite den Balken rechts "Mitgliedschaft - Ausweis". Der 15. Jänner ist auch Stichtag für alle, die noch die internationale Karte der AIPS brauchen. Sie sollten sich auf der Homepage www.aipsmedia.com anmelden. Voraussetzung dafür aber ist die Mitgliedschaft bei uns sowie eine HAUPTberuflich SPORTjournalistische Tätigkeit - also, man muss BerufsjournalistIn im Sportbereich sein. Übrigens: Alle noch vor den Feiertagen eingelangten Anträge werden auch ab Mitte Jänner von uns bearbeitet - also bitte noch ein paar Tage Geduld.

HosszuFußball-Star Cristiano Ronaldo und die ungarische Schwimm-Legende Katinka Hosszu wurden von der AIPS Europe zu Sportlern des Jahres 2016 gewählt. Ronaldo, der 2016 bei der EURO in Frankreich mit Portugal den Titel holte, gewann vor der britischen Nummer 1 im Tennis, Andy Murray, und Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg (D). Hosszu (Bild AIPS Europe), dreifache Olympiasiegerin 2016 in Rio, setzte sich gegen Angelique Kerber (Tennis/D) und Laura Trott (Rad/Gb) durch. Österreichs Skistar Marcel Hirscher, der in der Wahlliste angeführt war, scheint nicht im Spitzenfeld auf. 

OberhauserZum Beginn des Jahres 2017 feiert eines unserer langjährigen Mitglieder einen runden Geburtstag - Elmar Oberhauser vollendete am 2. Jänner sein 70. Lebensjahr. Der Vorarlberger ist der breiten Öffentlichkeit als früherer Moderatir der "ZIB2" und der Sendung "Runder Tisch" sowie von zahlreichen Wahlkonfrontationen, die er moderierte, bekannt. Oberhauser war von 1995 bis 2006 Sportchef des ORF und führte u.a. die Live-Übertragungen von Spielen der österreichischen Fußball-Bundesliga ein. Von 2007 bis 2010 war der gebürtige Hohenemser Informations-Intendant des ORF. Oberhauser war auch über ein Jahrzehnt (2001 bis 2013) 1. Vizepräsident von Sports Media Austria und maßgeblich daran beteiligt, dass der 70. AIPS-Kongress 2007 an Bregenz vergeben wurde. Wir gratulieren unserem Elmar herzlich zu seinem Ehrentag und wünschen ihm nicht nur Alles Gute zum Geburtstag, sondern auch Gesundheit für die nächsten Jahre.

Huber JosefKnapp vor Jahresende 2016 erreichte uns noch eine traurige Nachricht - die KURIER-Legende Josef "Jo" Huber ist schon vor Weihnachten im Alter von 88 Jahren verstorben. Der "Pepi", wie ihn seine vielen Freunde nannten, war viele Jahre für die Wiener Tageszeitung tätig und bis zu seiner Pensionierung 17 Jahre lang Sportchef des KURIER. Er war der Inbegriff von Güte, Genauigkeit, Geduld und Größe - ein echter Sir. Huber, übrigens Vater der Tennisspielerin Petra Huber, war zwar nie Mitglied unserer Vereinigung, aber unser aller Freund. Dennoch war der "Pepi" für Sports Media Austria tätig. Über viele Jahre hindurch gehörte er der Jury für den Sportjournalistenpreis an und beurteilte in erster Linie Einreichungen in der Kategorie Print. Dies tat er mit ebensolcher Genauigkeit, wie er seine journalistische Arbeit erledigte. Mit Pepi verlieren wir nicht nur einen langjährigen Kollegen, sondern auch einen Freund und großartigen Menschen. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, die ihren "Pepi" im engsten Kreis zu Grabe tragen will. Daher gibt es keinen öffentlichen Begräbnistermin. Pepi, Ruhe in Frieden!

Foto: Schaffer

16KärntenGalaNicht der alpine Ski-Sport, sondern der Schach- und Rudersport dominierten bei der 52. Sportlerehrung des Sportpresseklubs Kärnten im Rahmen der Nacht des Sports im Casineum Velden. Mit Magdalena Lobnig, der Olympia-Sechsten im Einer und Billard-Weltmeister im 9er Ball Albin Ouschan, haben sich zwei neue Sportgesichter durchgesetzt. Die 470er Seglerin Lara Vadlau, bei Olympia in Rio „nur“ Neunte, beim Saisonfinale in Melbourne aber Weltcupgesamtsieger, sicherte sich mit ihrer Vorschoterin Jolanta Ogar erneut den Titel „Mannschaft des Jahres“. Detail-Infos siehe unter "Weiterlesen" ...

2017 © SPORTS MEDIA AUSTRIA - Vereinigung Österreichischer Sportjournalisten