Zusätzliche Funktionen nach Login
     

Gala16 KuvertKeine wirklichen Überraschungen ergab die Auswertung der Sportlerwahl 2017 durch den Grazer Sporthilfe-Anwalt Dr. Harald Christandl (im Bild Mitte, links Sporthilfe-Geschäftsführer Harald Bauer, rechts SMA-Generalsekretär Josef Langer) - bei einer Pressekonferenz am Montag in Wien wurden die jeweils Top 5 in den drei Kategorien Sportler des Jahres 2017, Sportlerin des Jahres sowie Mannschaft des Jahres präsentiert. Interessant vor allem bei den Herren, bei denen um den Sieg ein Duell zwischen Alpin-Star Marcel Hirscher und Skispringer-Ass Stefan Kraft erwartet wird, dass es Basketballer Jakob Pöltl und Darts-König Mensur Suljovic unter die Top 5 geschafft haben, aber die Doppel-Weltmeister Andreas Promegger (Snowboard) und Wolfgang Kindl (Rodeln) auf der Strecke blieben. Gepannt darf man bei den Damen sein, ob Alpin-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer die Nase vorn hat oder Snowboard-Weltmeisterin Anna Gasser oder gar eine andere, und bei den Mannschaften stellt sich die Frage, wie weit vorne das ÖFB-Frauenteam landen wird, das bei der Women EURO 2017 das Halbfinale erreicht hatte.

Die Top 5 der einzelnen Kategorien in alphabetischer Reihenfolge ...

Ausweis hintenAlle Mitglieder von Sports Media Austria, die nach wie vor SPORTjournalistisch tätig sind und ihre Mitgliedschaft für die Jahre 2018-2019 noch nicht verlängert haben, sind nun aufgerufen, dies JETZT nachzuholen. Wenn Sie bei der ersten "Partie" der Ausweis-Erneuerungen dabei sein wollen, sollten Sie bis spätestens diesen Mittwoch (25.10.) eine Mail schreiben an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - mit Vor- und Zuname, Medium (das auf dem Ausweis stehen soll) und für welches Paket man sich entschieden hat. Es gibt zwei, nämlich: Paket 1 - SMA und AIPS (120 Euro für die Jahre 2018-19). Bitte beachten Sie, dass der internationale Ausweis prinzipiell nur Berufs-Sportjournalisten (also hauptberuflichen) zusteht. - Paket 2 - nur SMA-Ausweis (60 Euro für die beiden Jahre). Bitte beachten Sie, dass ALLE Verlängerungsanträge von einer Kommission geprüft werden. Wir werden bisherige Mitglieder, die ihre SPORTjournalistische aktuelle Tätigkeit im Bedarfsfall nicht nachweisen können, auch nicht verlängern. Alle nach dem 25. Oktober einlangenden Verlängerungs- und Neuanträge werden erst im Jänner 2018 bearbeitet.

Gala16 HirschBremNicht nur ein neuer Nationalrat in Österreich wird am 15. Oktober gewählt, auch die so begehrten Titel der "Sportler des Jahres" - in den Kategorien Damen, Herren und Mannschaften sowie im Behindertensport - stehen wieder zur Wahl an. Die "ordentlichen" Mitglieder von Sports Media Austria können von 3. bis 18. Oktober ihre Wahl abgeben. Jedes wahlberechtigte Mitglied erhält in den nächsten Tagen eine eMail mit den persönlichen Zugangsdaten zum Log-In auf unserer Website www.sportsmediaaustria.at - und dann kann auch schon gewählt werden! Und zwar aus einer vorgegebenen Liste von Namen in allen Kategorien. Spannend dürfte es heuer allemal werden, vor allem bei den Herren. Ski-Star Marcel Hirscher mit dem 6. Weltcup-Gesamtsieg in Serie oder doch Stefan Kraft, unser Doppel-Weltmeister im Skispringen und Weltrekordler im Skifliegen, oder vielleicht Tennis-Ass Dominic Thiem oder Andreas Promegger, Doppel-Weltmeister im Snowboard? Das wird ein heißes Rennen! Und bei den Damen? Das Duell zweier Weltmeisterinnen heißt Nicole Schmidhofer (Super-G) gegen Anna Gasser (Snowboard). Oder wird es jemand, den wir alle nicht auf der Rechnung haben? Spannend auch, ob es die ÖFB-Damen, die bei der UEFA Women EURO ins Halbfinale gestürmt waren, besser bewertet werden als - zum Beispiel - die Vize-Weltmeister im Beachvolleyball, Clemens Doppler und Alexander Horst. Es liegt an unseren Mitgliedern, die ab Dienstag - einmal und nur online - wählen können. Alles Weitere steht dann in der Mail mit den persönlichen Zugangsdaten. Unsere Bitte - wie in der Politik: Macht von eurem Wahlrecht Gebrauch!

Foto: So war´s im Vorjahr: Die strahlenden Sieger Marcel HIRSCHER und Eva Maria BREM ... @GEPA Pictures/Sporthilfe

Logo UniSalzDie Universität Salzburg startet am 17. Oktober einen neuen Uni-Lehrgang Sportjournalismus. Nach der Absolvierung dieses Lehrgangs kann man sich nach vier Semestern "Akademischer Sportjournalist" nennen. Der Kurs wird jeweils blockweise in Salzburg-Rif abgehalten, sodass man nicht ständig in Salzburg sein muss. Der Universitätslehrgang soll jene grundlegenden und vertiefenden sportwissenschaftlichen und journalistischen Kenntnisse und Methoden vermitteln, die für die spätere berufliche Tätigkeit der AbsolventInnen in einer wachsenden Medienlandschaft erforderlich sind. Dadurch sollen die AbsolventInnen befähigt werden, einerseits das Sportgeschehen und dessen sozialen, politischen, wirtschaftlichen sowie kulturellen Zusammenhang kritisch zu betrachten, andererseits die vielfältigen Erscheinungsformen des Sports mit den aktuellen Medien zu präsentieren. Die Fähigkeit zur Auseinandersetzung mit der Aktualität des Sports erfolgt, neben der Vermittlung von journalistischen Darstellungsformen und den sportwissenschaftlichen Grundlagen, auch mit der Durchführung von verbindlichen Praktika, die die praxisorientierte Physiognomie des Universitätslehrganges dokumentieren. Infos und Anmeldung online unter:

http://sportjournalismus.sbg.ac.at/anmeldung/allgemeines/

MageeDie Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro, bei denen er noch Fußball kommentierte, waren seine 15. und letzten. Jimmy Magee, Reporter-Legende aus Irland, starb in der Nacht zum 20. September nach kurzer Krankheit im Alter von 82 Jahren. Der in New York geborene Ire war ungefähr sechs Jahrzehnte als Radio- und TV-Reporter unterwegs. 1956 begann er in Südirland in einer Radiosendung, die man jetzt als "Young Reporter Programme" bezeichnen könnte. 1968 in Mexiko feierte er sein Olympia-Debüt ("und dabei musste ich gar nicht laufen, springen oder werfen, um mich zu qualifizieren"), vor allem berichtete er über Boxen und Fußball. Von Elf Endrunden des FIFA World Cups hat der "Memory Man", wie sie Jimmy nannten, berichtet. 2015 erhielt er auch einen AIPS Award und antwortete auf die Frage, welcher Moment der emotionalste in seiner Reporter-Karriere war: "Mein Sohn Paul wurde in Irland Profi-Fußballer. Und sein erstes Spiel als Profi durfte ich kommentieren." In der Nacht auf Mittwoch verstarb der stets gut aufgelegte und lustige Jimmy in einem irischen Spital. Er konnte sein Versprechen, 2015 abgegeben, leider nicht halten. "Ich will leben und arbeiten, bis ich 100 Jahre bin." Es wurden nur 82 ... Wir von Sports Media Austria werden dich, lieber Jimmy, nie vergessen! Der Welt-Sportjournalismus hat einen seiner Größten, eine wahre Legende, verloren. Ruhe in Frieden, Jimmy Magee ...

Foto: www.aipsmedia.com - dort gibt es auch einen Nachruf (in englischer Sprache) des irischen Sportjournalisten-Präsidenten

JacquesLemansAuf Einladung von Andrea und Alfred Riedl, den Inhabern des Kärntner Uhrenerzeugers Jacques Lemans, tagte das Präsidium von Sports Media Austria im familieneigenen Weingut-Hotel Taggenbrunn. Vor der Sitzung trafen sich die Mitglieder des Präsidiums am Firmensitz unseres Kooperationspartners in St. Veit/Glan. Das Ehepaar Riedl zeigte uns im Schauraum die umfangreiche Kollektion des Hauses Jacques Lemans. Danach, bei der Sitzung selbst, standen wichtige Themen zur Debatte. Zum einen, wie Sports Media Austria damit umgehen wird, dass der AIPS-Kongress 2018 an die Türkei vergeben wurde. Zum anderen wurde das bisherige Prüfungsergebnis der Mitglieder-Kommission betreffend die rund 350 eingelangten Verlängerungs-Anträge behandelt und in einigen strittigen Fällen entschieden. Als weiterer Punkt stand die Vorbereitung der diesjährigen Sportlerwahl, die in zwei Wochen (am Dienstag, den 3. Oktober) beginnen und zwei Wochen dauern wird, auf der Agenda. Die Präsidiumssitzung dauerte fast vier Stunden und verlief mit Open End äußerst konstruktiv.

Das Foto zeigt von links nach rechts: Ronni GOLLATZ, Michael SCHUEN, Alfred und Andrea RIEDL, Hans Peter TROST, Josef LANGER, Barbara GINDL, Günter PFEISTLINGER und Stefan GRÜNEIS im Schauraum der Firma Jacques Lemans. - Foto: Gert EGGENBERGER

Ljubljana2Eine Delegation des Präsidiums von Sports Media Austria unter der Leitung von Präsident Mag. Hans Peter TROST besuchte am Freitag die slowenische Hauptstadt Ljubljana und traf sich dort zu einem Austausch mit Vertretern des slowenischen Sportjoirnalisten-Verbandes, angeführt von Präsident Joze ZIDAR. Bei einem Mittagessen im Restaurant "Spajza" und anschließenden Stadtrundgang samt Burg-Besichtigung wurden etliche Themen besprochen, die unsere beiden Organisationen - oft gleichermaßen - betreffen. Letztlich wurde vereinbart, dass die bereits bestehenden, guten bilateralen Beziehungen zwischen den Sportjournalisten-Verbänden von Slowenien und Österreich noch weiter vertieft werden sollen. Als erste Maßnahme laden wir zwei Kollegen aus Laibach am 2. November zur "Lotterien.-Galanacht des Sports" nach Wien ein. Foto: SMA/Barbara Gindl

Foto WS17 2Rund 25 Fotografinnen und Fotografen von Sports Media Austria, einige Nicht-Mitglieder inklusive, haben am dieswöchigen Foto-Workshop in Wien teilgenommen und waren von zwei Dingen angetan: einerseits vom launigen Vortrag des britischen Star-Fotografen Hugh Hastings (im Bild), der aus gut 40 Jahren Lebenserfahrung aus dem Bereich Sportfotografie und seiner Beziehung zum FC Chelsea erzählte und auch den Teilnehmern Tipps gab, wie sie in gewissen Situationen bestmögliche Fotos schießen können; und andererseits von der neuen SONY-Kamera "Alpha 9", die vom Hersteller präsentiert und deren Funktionen zuerst in der Theorie erläutert wurde. Im zweiten Teil des Workshops konnten die Fotografen diese Kamera im Wiener Park Club beim Tennis und am STAW-Platz bei Fußball und Tischtennis in der Praxis testen. Christian Hofer, Fotografen-Vertreter im Vorstand von Sports Media Austria und Organisator des Workshops, zeigte sich sehr zufrieden: "Ich glaube, dass wir den Kollegen ein überaus spannendes und wertvolles Programm bieten konnten." Wir bedanken uns auch bei Susanne Stadler-Graf, der PR-Chefin von SONY Österreich, für die Realisierung des Referats von Hugh Hastings und für die Möglichkeit, dass unsere Fotografen die neue Kamera testen konnten. Es wird sicher nicht unser letzter Workshop gewesen sein ...

 

SportlerHerzAm 2. November, diesmal in der Halle St. Marx in Wien, findet wieder die Lotterien-Gala "Nacht des Sports" statt, in deren Rahmen traditionell die Sportler des Jahres 2017 geehrt werden. Aber nicht nur diese - denn auch heuer gibt es wieder die Aktion "Sportler mit Herz", wo herausragende Leistungen und Engagement im sozialen und humanitären Bereich belohnt werden. Die Österreichischen Lotterien zeichnen den/die Sieger/in mit 5.000 Euro aus. Wir Journalisten kennen viele SportlerInnen, und vielleicht kennt ihr eine oder mehrere Personen, die sich eine solche Auszeichnung (siehe die Trophäe im Bild) verdienen würde. Bitte schaut euch - unter "Weiterlesen" - das Schreiben an, um dessen Veröffentlichung auf unserer Homepage die Agentur von Ronni GOLLATZ (MPW 1060) gebeten hat. Danke fürs Mitmachen ...

 

HastingsAm Montag, den 4. September 2017 gibt es von 14 bis 18 Uhr einen "Pflichttermin" für jeden Sportfotografen. Im Rahmen des Sports Media Austria-Workshops in unserem Partnerhotel Austria Trend Messe Prater ist der britische Fotograf Hugh Hastings Stargast. Hastings hat langjährige Erfahrung im Bereich der Sportfotografie - vorrangig Fußball. Seine Leidenschaft für Fotografie begann im Alter von 16 Jahren in London, wo er alle Aspekte der Fotografie kennenlernte, bevor er zehn Jahre lang als offizieller Fotograf des FC Chelsea arbeitete, für den er auch heute noch unter anderem als Editor des Fotoarchivs tätig ist. Darüber hinaus hält Hastings sowohl in England als auch international - wie nun bei uns dank der Kooperation mit SONY - öffentliche Vorträge und Workshops zu den verschiedensten Themen und Aspekten der Fotografie. Für Mitglieder von Sports Media Austria ist die Teilnahme kostenlos, Nichtmitglieder zahlen 30 Euro. Anmeldungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! werden nach Einlangen gereiht, die Teilnehmerzahl ist begrentzt. Weitere Infos siehe rechts unter nächste Termine "Foto-Seminar". Foto: Sony.

2017 © SPORTS MEDIA AUSTRIA - Vereinigung Österreichischer Sportjournalisten