Zusätzliche Funktionen nach Login
     

Kufstein BurgKufstein, Startort mehrerer Bewerbe bei der Rad-WM 2018, und Innsbruck, wo einige Bewerbe ihr Ziel haben werden, sind mit großer Wahrscheinlichkeit Schauplätze unserer nächstjährigen Tagung. Die Gespräche mit den Tiroler Partnern sind soweit fortgeschritten, dass wir dieses "Geheimnis" schon lüften können. Als Termin ist der Zeitraum 6. (Sonntag) bis 9. (Mittwoch) Mai vorgesehen. Neben der Rad-WM stehen ja 2018 und 2019 noch weitere sportliche Großereignisse in Tirol ins Haus, die auch Teil unserer Tagung sein sollen - die Kletter-WM in Innsbruck und die Nordische Ski-WM 2019 in Seefeld. Ein Abend ist in der Festung Kufstein (siehe Foto ... @Wikipedia) geplant. Wir hoffen, noch vor Weihnachten letzte Detailfragen zu klären. Wenn das geschehen ist, können unsere Mitglieder ab Jänner 2018 unverbindliche "Absichtserklärungen" zur Teilnahme abgeben. Im Rahmen der Tagung 2018 wird es in der Generalversammlung, die wir voraussichtlich in Innsbruck abhalten werden, Neuwahlen unseres Vorstandes geben. Somit sind wir wahrscheinlich nach 2004 und 2011 in Innsbruck sowie 2016 in Fieberbrunn-Hochfilzen zum vierten Mal, seit es unsere Tagungen in dieser Form gibt, in Tirol.

Pfeisti IHFBeim Kongress des Internationalen Handball-Verbandes (IHF) vor wenigen Tagen in Antalya wurde SMA-Schatzmeister Günter Pfeistlinger gebührend geehrt. Der 77-jährige Kärntner, der seit über vier Jahrzehnten als Mitglied und seit 25 Jahren als Chef der Handball-Kommission im Weltsportjournalisten-Verband AIPS das Bindeglied zwischen den Medien und der IHF ist, wurde vom (wiedergewählten) IHF-Präsident Dr. Hassan Moustafa (siehe im Bild rechts) für seine jahrelangen Verdienste um den internationalen Handballsport ausgezeichnet. Pfeistlinger, auch Schatzmeister von Sports Media Austria, wird seine Funktion als Vorsitzender der AIPS-Handball-Kommission im Dezember bei der Frauen-WM in Deutschland an seinen Freund Thorsten vom Wege abgeben. Der rüstige Pfeistlinger hat auch schon angekündigt, bei der nächsten Wahl von Sports Media Austria 2018 nicht mehr für die seit 2014 ausgeübte Position des Schatzmeisters zu kandidieren. Und als Günter aus der Türkei heimkam, durfte er seiner Gattin gratulieren - denn Lilo Pfeistlinger gewann einen Quiz des Sportpresseklubs Kärnten und wurde daher zur "Sportprofessorin" ernannt.

17WKO1Das in Kooperation zwischen der Wirtschaftskammer Österreich und Sports Media Austria jährlich ausgeschriebene und mit 3.000 Euro dotierte Toni Sailer-Stipendium geht heuer an den ehemaligen Skispringer Lukas Müller. Der 25-jährige Kärntner, der im Jänner 2016 im Vorfeld der Skiflug-WM am Kulm so schwer gestürzt war, dass er seither querschnittgelähmt ist, war als Gast bei der Lotterien-Sporthilfe-Gala in Wien und erhielt dort symbolisch den Gutschein aus den Händen von WKO-Generalsekretärin Mag. Anna Maria Hochhauser und SMA-Präsident Mag. Hans Peter Trost überreicht. Das Toni Sailer-Stipendium soll Athleten nach ihrer Karriere den Sprung ins Berfsleben erleichtern - im "Fall Müller" hat der sympathische Lukas bereits einen WKO-Kurs im Bereich Vermögensberatung besucht. "Daher kommt diese Auszeichnung ideal, ich danke der Wirtschaftskammer und Sports Media Austria dafür herzlich", freute sich der Kärntner bei der Gala in der Marx-Halle.

Foto: Anna Maria Hochhauser und Monika Elsik von der WKO und SMA-Präsident Hans Peter Trost (v.l.) übergeben Lukas Müller das Toni Sailer-Stipendium 2017. @ SMA / Mucky Korlath.

Straße der SiegerDie Sensation ist perfekt: Österreichs Sportsfans können derzeit die in Beton gegossenen Hand- und Fußabdrücke und in Messing geprägten Autogramme zahlreicher internationaler Sportstars, österreichischer Sporthelden und Legenden ersteigern. Insgesamt 121 Exponate der von der Generali ins Leben gerufenen „Straße der Sieger“ werden in einer Online-Auktion auf www.sporthilfe.at/auktion versteigert – der Ausrufungspreis liegt bei jeweils 1.000 Euro. Die Erlöse kommen über die Sporthilfe den heimischen Nachwuchs- und Spitzensportlern zugute. Internationale Stars wie Arnold Schwarzenegger, Pelé, Carl Lewis, Linford Christie, Mark Spitz, Lindsey Vonn, Merlene Ottey, Gail Devers, Nadia Comaneci, Giacomo Agostini, Boris Becker, Jack Brabham, Ingemar Stenmark oder Alberto Tomba, haben es getan. Nationale Sporthelden wie Anna Veith, Benjamin Raich, Renate Götschl, Petra Kronberger, Mirna Jukic, Ellen MüllerPreis, Annemarie Moser-Pröll, Stephan Eberharter, Andreas Herzog, Thomas Morgenstern, Markus Rogan, Clemens Doppler, Franz Klammer oder Toni Sailer ebenfalls. Achtung: Die Online-Auktion läuft noch bis kommenden Montag, also bis 20. November.

 

Kuhn80NeuperDen Achter vorne trägt er ja schon seit über einer Woche - am Wochenende aber gab´s im Kursalon im Wiener Stadtpark die große Party zum 80. Geburtstag von Professor Michael Kuhn - der langjährige Präsident von Sports Media Austria (von 1997 bis 2014) und jetzige Ehrenpräsident unserer Vereinigung durfte rund 230 Gäste begrüßen. Und dabei viel Prominenz. Hubert Neuper (im Bild mit Kuhn) moderierte, Gigi Ludwig hielt die Fest-Laudatio, die Ski-Größen Annemarie Moser-Pröll, Franz Klammer und Karl Schranz oder die Fußball-Stars von einst wie Hans Krankl, Herbert Prohaska, Michael Konsel und Toni Polster gaben sich allesamt die Ehre. Natürlich waren auch viele, viele andere in den Kursalon gekommen, um dem rüstigen Jubilar zu gratulieren. Gattin Helga hatte im Vorfeld ein Sammelgeschenk vorbereitet, das Michael nun endlich ermöglicht, einmal als Zuschauer zum Iron Man nach Hawaii zu fliegen. "Es geht sich sogar erste Klasse aus", freut sich Kuhn schon heute auf diese Reise. Der Abend jedenfalls war perfekt! Dafür sorgte unter anderem auch Marianne Mendt - neben Jazz gab sie auch den Kaisermühlen-Blues, das Lied zur TV-Serie, zum Besten. Unter den vielen Gratulanten Gianni Merlo, der Präsident des Weltsportjournalistenverbandes AIPS. Und andere Journalisten-Kollegen, mit denen Kuhn vor allem zu Skirennen und Fußballspielen reiste, wie Heinz Prüller und Robert Seeger. Und aus dem Ausland waren der langjährige Vizepräsident des VdS, Hans Joachim Zwingmann, und der Präsident des luxemburgischen Sportjournalistenverbandes, Petz Lahure, nach Wien gekommen. Es war ein toller Abend, und alle wünschten nicht nur "Happy birthday", sondern auch Gesundheit und ein langes Leben. Danke, lieber Michl!

Foto: Prof. Kristian BISSUTI / Sports Media Austria

LahurePetz Lahure (Bild) wurde am vergangenen Donnerstag als Präsident von "sportpress.lu" - der Luxemburgischen Sportjournalisten-Vereinigung - für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Der 72-Jährige, der heuer zum 40. (!) Mal als Journalist die Tour de France begleitet hatte, ist seit 20 Jahren Präsident unserer Luxemburger Freunde. Petz ist seit Jahren auch eng mit den Funktionären unserer Vereinigung verbunden und war schon mehrmals Gast unserer Tagung. Zwischen den beiden Sportjournalisten-Verbänden Luxemburgs und Österreichs herrscht enge Zusammenarbeit - nicht zuletzt deshalb gratuliert Sports Media Austria Petz Lahure zu seiner Wiederwahl, die bei der Delegiertenversammlung per Akklamation erfolgte. Petz war mit seiner Marie-Paule dann am Wochenende auch in Wien bei Michael Kuhn´s 80er-Party einer der Gratulanten.

17Gala SiegerÖsterreichs Sportler des Jahres 2017 heißen Marcel Hirscher (Herren), Anna Gasser (Damen) und das ÖFB-Frauenteam (Mannschaften) - das ist das Ergebnis der von 386 Mitgliedern von Sports Media Austria durchgeführten Wahl. Hirscher, der zum vierten Mal diesen Titel für sich entschied, fehlte Donnerstag Abend bei der LOTTERIEN Sporthilfe Gala in der Wiener Marx-Halle, weil er zeitgleich in Prag eine Auszeichnung als Europas Sportler des Jahres erhielt. Quasi ein Doppelschlag! Der Salzburger siegte mit 140 ersten Plätzen vor Skispringer Stefan Kraft und Tennis-Ass Dominic Thiem. Bei den Damen setzte sich Gasser mit sogar 177 Top-Votings gegen Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer und Siebenkämpferin Ivona Dadic durch. Die meisten ersten Plätze erhielt aber die siegreiche ÖFB-Frauen-Nationalmann von Dominik Thalhammer - 221 von 386 möglichen! Hinter den bei der EURO so erfolgreichen Fußballerinnen wurden die Beachvolleyball-Vizeweltmeister Clemens Doppler / Alexander Horst Zweite vor der U19-Mannschaft von RB Salzburg, die 2017 die UEFA Youth League für sich entscheiden konnte.

Foto: Die Sieger der Sportlerwahl 2017 mit Marcel Hirscher im Screen, der aus Prag zugeschaltet war. @GEPA/Sporthilfe

Alle Ergebnisse - einfach WEITERLESEN ...

Kuhn80Der 28. Oktober ist ein besonderer Tag für die Familie von Sports Media Austria. Und der 28. Oktober 2017 ist ein Tag mit noch mehr Bedeutung als sonst. Denn Professor Michael KUHN vollendet heute, Samstag, sein 80. Lebensjahr. Unser "Michi", wie ihn seine vielen Freunde gerne nennen, war über ein halbes Jahrhundert Sportjournalist, Sportchef und Chefredakteur der "Krone", wurde einer breiten Öffentlichkeit auch als ORF-Kommentator bekannt und war von 1997 bis 2014 Präsident von Sports Media Austria. Heute ist Michael Kuhn unser Ehrenpräsident. Sein langjähriger Weggefährte, SMA-Generalsekretär Joe Langer, hat eine Würdigung unseres "Michi" versucht ("Weiterlesen"). Jedenfalls singen wir heute ein herzliches "Happy birthday" auf unseren Jubilar. Übrigens feiert noch eines unserer Mitglieder heute einen "runden" Geburtstag: Coca-Cola-Mann Philipp Bodzenta ist 50 Jahre. Natürlich gratulieren wir beiden Geburtstagskindern ganz herzlich.

Wie schon in unseren Monats-Infos seit August angekündigt, haben wir alle Verlängerungs-Anträge für Mitglieder von Sports Media Austria - und die Anträge auf den internationalen AIPS-Ausweis - bis jetzt gesammelt und geprüft. Nun ist die erste "Partie" abgeschlossen - die 500 Mitglieder, die schon verlängert haben und deren Anträge von unserer Kommission befürwortet wurden, sollten schon das "Zahl-Mail" bekommen haben oder in den nächsten Tagen (bis Ende Oktober) bekommen. Alle ab sofort einlangenden Anträge sind erst bei der zweiten Manche dabei - jetzt heißt es also "Bitte warten". Alle weiteren bis zum Jahresende gestellten Verlängerungsanträge werden dann nach den Weihnachtsfeiertagen im Jänner 2018 bearbeitet. Weitere Detail-Infos gibt es in der November-Info, die wir nächste Woche an alle Newsletter-Abonnenten mailen werden.

Schmid ThorstenDie heimische Wahl zum Sportler des Jahres steht zwar noch aus und wird am 2. November im Rahmen der LOTTERIEN Sporthilfe Gala in Wien mit der Bekanntgabe des Siegers ihren Höhepunkt erfahren, aber einen Titel hat Skisprung-Ass Stefan Kraft schon inne. Der zweifache Weltmeister und Weltrekordler wurde nämlich beim Forum Nordicum zum "Ski-König" 2017 gekürt. Bei diesem Treffen der nordischen Ski-Journalisten, an dem an drei Tagen rund 70 KollegInnen aus zwölf Ländern teilnahmen, wurden in Klingenthal im sächsischen Vogtland die kommenden Ereignisse im nordischen Skisport besprochen. Unter anderem präsentierte ÖSV-Medienchef Mag. Jo Schmid (im Bild rechts mit Moderator Thorsten VOM WEGE) die Nordische Ski-WM 2019 in Seefeld. Einige Stars aus dem nordischen Lager - wie etwa Jens WEISSFLOG, Björn KIRCHEISEN und Martin SCHMITT - nahmen an dem Meeting teil. Kraft hingegen war nicht anwesend, da er sich mit dem ÖSV-Team auf Zypern auf die neue Saison vorbereitete. Auch zwei Vertreter von Sports Meia Austria waren auf Einladung der Organisatoren Sascha und Günther Brand sowie Moderator Thorsten vom Wege bei herrlichem Wetter im Vogtland dabei: Günter Pfeistlinger, der langjährige AIPS-Europe-Executive Member, und SMA-Generalsekretär Josef Langer in seiner neuen Funktion als Mitglied des AIPS-Exekutivkomitees. Das nächstjährige Forum Nordicum könnte im Vorfeld der Seefelder WM im Tiroler Wintersportort stattfinden. Dies ist aber noch nicht bestätigt.

Wenn Sie auf "Weiterlesen" klicken, sehen Sie ein Gruppenfoto aller Teilnehmer. Fotos: Eberhard Thomfeld

 

2017 © SPORTS MEDIA AUSTRIA - Vereinigung Österreichischer Sportjournalisten