Premierensiege für Kiesenhofer und Kriechmayr

Kies KriechDer zweifache Alpine Ski-Weltmeister Vincent Kriechmayr und Rad-Olympiasiegerin Anna Kiesenhofer  feierten bei der Lotterien-Sporthilfe-Gala am Donnerstag Abend im Wiener Konzerthaus Premierensiege und holten sich erstmals den "Niki" in ihren Kategorien. Kriechmayr, der bei der WM in Cortina d´Ampezzo Abfahrt und Super-G gewann, verwies die beiden Olympia-Dritten Lukas Weißhaidinger (Leichtathletik) und Jakob Schubert (Klettern) auf die Plätze. Bei den Frauen setzte sich die Niederösterreicherin gegen Biathletin Lisa Hauser und Ski-Ass Katharina Liensberger durch. Red Bull Salzburg wurde zum vierten Mal in Serie "Mannschaft des Jahres" - der Champions-League-Teilnehmer gewann letztlich klar vor dem ÖSV-Springerteam der Damen und dem Nordischen Kombinierer-Duo Johannes Lamparter und Lukas Greiderer. "Standing Ovations" gab es für Hermann Maier, der von Fans zum Sieger aus "50 Golden Moments" des österreichischen Sports gekürt wurde. Trainerpersönlichkeit des Jahres wurde Gregor Högler (Leichtathletik). Zum Aufsteiger des Jahres wurde Lamparter gewählt. 900 Gäste, darunter Bundespräsident Alexander van der Bellen und Sportminister Vizekanzler Werner Kogler, waren zu dieser Jubiläums-Gala "50 Jahre Sporthilfe" ins Konzerthaus gekommen.

Bei Klicken auf "Weiterlesen" gibt es alle Ergebnisse.

Sportler des Jahres 2021

1. KRIECHMAYR Vincent (Ski Alpin) 837 Punkte (83-mal 1. Platz)

2. WEISSHAIDINGER Lukas (Leichtathletik) 629 (47)

3. SCHUBERT Jakob (Klettern) 412 (22)

Weitere Reihung: 4. Johannes LAMPARTER (Nordische Kombination) 337 Punkte (18-mal 1. Platz), 5. Stefan KRAFT (Skispringen) 281 (7), 6. Shamil BORCHASHVILI (Judo) 271 (12), 7. Marco SCHWARZ (Ski Alpin) 270 (12), 8. Patrick KONRAD (Rad) 211 (11), 9. Bernd WIESBERGER (Golf) 201 (11), 10. Felix AUBÖCK (Schwimmen) 164 (4), 11. Davd ALABA (Fußball) 146 (6), 12. Jakob PÖLTL (Basketball) 109 (7, 13. Christoph TRASSE (Rad) 106 (6), 14. Benjamin KARL (Snowboard) 68 (1), 15. Albin OUSCHAN (Billard) 63 (3), 16. Alessandro HÄMMERLE (Snowboard) 52 (4), 17. Ferdinand HABSBURG (Motor) 51 (3), 18. Dominic THIEM (Tennis) 41 (0), 19. Nico GLEIRSCHER (Rodeln/Kunstbahn) 36 (0), 20. Thomas BAUER (Handball) 31 (1). 

Sportlerin des Jahres 2021

1. Anna KIESENHOFER (Rad) 1.299 Punkte (138-mal 1. Platz)

2. Lisa HAUSER (Biathlon) 762 (53)

3. Katharina LIENSBERGER (Ski Alpin) 641 (32)

Weitere Reihung: 4. Nicole BILLA (Fußball) 311 (11), 5. Magdalena LOBNIG (Rudern) 254 (5), 6. Michaela POLLERES (Judo) 253 (7), 7. Bettina PLANK (Karate) 165 (1), 8. Jessica PILZ (Klettern) 131 (1), 9. Anna GASSER (Snowboard) 107 (4), 10. Valentina HÖLL (Rad) 98 Punkte (1 erster Platz), 11. Sara Marita KRAMER (Skispringen) 85 (1), 12. Janine FLOCK (Skeleton) 80 (3), 13. Ivona DADIC (Leichtathletik) 61 (2), 14. Irina SADOVNIK (Rad/BMX) 48 (2), 15. Julia DUJMOVITS (Snowboard) 46 (2).

Mannschaft des Jahres 2021

1. Red Bull Salzburg (Fußball) 694 (66)

2. ÖSV Damen (Skispringen / Iraschko-Stolz, Schorschag, Kreuzer, Kramer) 454 (30)

3. Johannes LAMPARTER / Lukas GREIDERER (Nordische Kombination) 408 (22)

Weitere Reihung: 4. ÖFB Herren (Fußball) 291 Punkte (22-mal 1. Platz), 5. ÖSV-Team Biathlon 281 (15), 6. SKN St. Pölten Frauen (Fußball) 209 (13), 7. Thomas STEU/Lorenz KOLLER (Rodeln/Kunstbahn) 200 (16), 8. Red Bull Racing (Formel 1) 184 (9), 9. KAC (Eishockey) 182 (7), 10. KTM-Team (Motorrad) 179 Punkte (9-mal 1. Platz), 11. ÖRV-Mannschaft (Rodeln/Kunstbahn) 174 (4), 12. Roman HAGARA/Hans Peter STEINACHER (Segeln) 159 (8), 13. Mensur SULJOVIC/Rowby-John RODRIGUEZ (Darts) 138 (6), 14. UVC Graz (Volleyball) 90 (7), 15. Raiders Tirol (American Football) 85 Punkte (5-mal 1. Platz).

Weitere Kategorien, Siegerinnen und Sieger

Sportlerin mit Behinderung: Carina EDLINGER (Langlauf)

Sportler mit Behinderung: Walter ABLINGER (Handbike)

Special Olympics: Sarah-Maria BAUMEGGER (Schwimmen) und Alexander FLECHL (Golf)

Trainerpersönlicheit des Jahres: Gregor HÖGLER (Leichtathletik)

Aufsteiger des Jahres: Johannes LAMPARTER (Nordische Kombination)

Sportler mit Herz: Markus LAHMER

Golden Moments: Hermann MAIER

Nur Mitglieder von SPORTS MEDIA AUSTRIA dürfen Kommentare schreiben. Bitte benutzen Sie das Login.