Georg Diener - der Mann mit dem Hut ist 70

Diener HutDer Hut ist sein Markenzeichen. Wann immer er wo auftaucht, bietet er sich als begehrtes Fotomodell an. Und Georg Diener kennt sich in diesem Metier aus - schließlich hat er seit vielen Jahren eine gut gehende Foto-Agentur und sein (zumeist familiäres) Team ist bei allen sportlichen Großereignissen dabei. Heute, Samstag, feiert der Mann mit dem Hut seinen 70. Geburtstag. Sieht man ihm gar nicht an - und dabei sind Fotos von ihm auch gar nicht "bearbeitet". Georg Diener wurde am 27. Jänner 1948 geboren und ist einer der bekanntesten Sportfotografen des Landes. Jetzt, in der Pension, zieht er sich gerne in sein Pfahlhaus an einem finnischen See zurück. Mit seiner Leena genießt er, weitab von Termin- und anderem Stress, seine Freizeit. Wir gratulieren Georg Diener zum 70er und wünschen ihm Gesundheit. Und, man ist geneigt zu sagen: Wir ziehen den Hut vor dir, lieber Georg! - Foto: Sigwarth/Facebook.

Wieder Sicherheits-SMS für Olympia-Reporter

SMSWie schon bei der Fußball-EURO 2016 wird es für österreichische Berichterstatter von den Olympischen Winterspielen 2018 in Korea eine Service-Aktion geben. In Kooperation mit dem Bundesministerium für Inneres und dem ORF bieten wir KollegInnen vor Ort, wenn Sie unser Mitglied sind, den kostenlosen Service "Sicherheits-SMS" an. Wann immer eine eventuelle Bedrohung im Raum steht und in Notfällen, die hoffentlich nicht auftreten werden, gibt es Infos und Anweisungen über den Kurznachrichtendienst. Jene Olympia-Reporter, für die dieser Service infrage kommt, wurden schon per Mail informiert und müssen sich, wenn sie von diesem Angebot Gebrauch machen wollen, bis spätestens 29. Jänner bei uns melden. Allen Olympia-Berichterstattern aus Pyeongchang sei aber empfohlen, sich über die Homepage www.reiseregistrierung.at zu registrieren - dann hat das Außenministerium im Notfall eventuell wichtige Informationen über Ihren Aufenthalt in Korea zur Hand.

Neue Umfrage - Machen Sie mit!

Medaillen PyeongchangWie viele Medaillen macht Österreich bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang? Mit dieser Frage starteten wir die erste Umfrage im Neuen Jahr 2018. Machen Sie mit - bis zur Eröffnung der Spiele in Korea können Sie online abstimmen (siehe Startseite rechts). Wir haben für Sie fünf Möglichkeiten. Keine Medaille, eine bis zwei, drei bis fünf, sechs bis zehn und dann noch mehr als zehn Medaillen. Wir freuen uns über jede Stimme und werden diese Umfragen heuer auch zu anderen Themen bringen. Also, viel Spa0 beim Abstimmen!

Ehrenmitglied Dr. Sigi BERGMANN ist heute 80

Bergmann EhreEin ganz besonders verdienstvolles Mitglied von Sports Media Austria feiert heute, am 3. Jänner 2018, die Vollendung seines 80. Lebensjahres - Dr. Siegfried "Sigi" Bergmann, eine Legende des österreichischen Sportjournalismus! Seit über 50 Jahren ist der gelernte Opernsänger schon im Sportjournalismus tätig, hat unzählige Boxkämpfe für den ORF kommentiert, darunter auch die legendären von Muhammad Ali und anderen, war im Winter auch bei den Rodlern als Kommentator aktiv. Die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro waren schon seine 21., bei denen er als Reporter im Einsatz war. Seit 2008 ist unser Sigi auch Träger des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich, die Generalversammlung 2016 hat ihn zum Ehrenmitglied von Sports Media Austria ernannt. Sigi Bergmann, enger Freund und Förderer des ehemaligen Box-Europameisters Hans Orsolics,  hat über 17 Jahre hindurch die TV-Sendung "Sport am Montag" im ORF moderiert, er ist einfach eine Ikone. Dabei hat er gesundheitlich vor allem mit Diabetes-Problemen zu kämpfen, er meistert aber auch diese Hürden heldenhaft. Es bleibt uns nur, unserem lieben Sigi Alles Gute zum 80er zu wünschen und vor allem Gesundheit für die nächsten Jahre - wenn Sie auf "Weiterlesen" klicken, sehen Sie den Text, der auf Wikipedia über Dr. Sigi Bergmann steht.

Neben Bergmann gibt es im Jänner vier weitere Jubilare mit runden Geburtstagen: Schon morgen, Donnerstag (4. Jänner) vollendet unser früheres Mitglied Leo Kasper, viele Jahre in Kärnten tätig (VZ und Kleine) sogar sein 90. Lebensjahr, am nächsten Dienstag, dem 9. Jänner, wird Walter Unterweger von der Tageszeitung ÖSTERREICH ein halbes Jahrhundert, am 27. Jänner wird Foto-Agenturchef Georg Diener 70 Jahre und am letzten Tag des Monats, am 31., ist RR Kurt Ahammer, langjähriger Medien-Guru des österreichischen Heeressports und nunmehriger Rechnungsprüfer unserer Vereinigung, 75 Jahre. Wir gratulieren auch diesen Kollegen schon jetzt sehr herzlich und wünschen ihnen ebenfalls das Allerbeste.

Text Bergmann - klicken auf ...

Marcel Hirscher bei AIPS-Wahl auf Rang 8

HirscherKuhnEuropas ud Österreichs Sportler des Jahres 2017, Marcel Hirscher (im Bild mit SMA-Ehrenpräsident Prof. Michael Kuhn), wurde bei der nun vom Sportjournalisten-Weltverband AIPS unter den Mitgliedern durchgeführten Wahl zu den AIPS-Weltsportlern des Jahres Achter. Der Salzburger Ski-Weltcupsieger erhielt bei der Wahl, an der 517 JournalistInnen aus 112 Ländern teilnahmen, 4,1 Prozent aller Stimmen. Der Sieg ging bei den Männern an den Schweizer Tennis-Star Roger Federer (19,94 Prozent) vor den Fußballern Cristiano Ronaldo (16,94) und Lionel Messi (11,39). Bei den Frauen siegte ebenfalls eine erfolgreiche Tennisspielerin: Serena Williams (USA) setzte sich mit 13,99 Prozent knapp vor der ungarischen Schwimmerin Katinka Hosszu (13,56) und der Leichtathletin Allison Felix (10,64) durch. Zur besten Mannschaft wurde Real Madrid (23,55) vor dem Fußball-Nationalteam Deutschland (15,86) und den Basketballern der Golden State Warriors (12,92 Prozent) gekürt. Die besten Medien-Arbeitsbedingungen gab es nach Meinung der AIPS-Mitglieder bei der Leichtathletik-WM in London (14,31 Prozent). 12,51 Prozent fielen auf das UEFA-Champions League-Finale 2017 und 11,26 auf die Schwimm-Weltmeisterschaften in Budapest.

Neue Ausweise - bis 8. Jänner einreichen!

Ausweis hintenDie letzte, wichtige Information für unsere Mitglieder im alten Jahr: Wenn Sie Ihre Mitgliedschaft noch nicht verlängert haben, sollten Sie dies, bitte, bis spätestens 8. Jänner 2018 nachholen! 505 Mitglieder haben ihre Ausweise bereits bekommen, weil sie zum ersten Einreichungstermin ihre Mitgliedschaft verlängert haben. Einige von ihnen haben allerdings den Beitrag noch nicht bezahlt, daher liegen die Ausweise dieser Mitglieder noch bei uns. Der 8. Jänner ist auch Stichtag für all jene, die einen Erstantrag zur Mitgliedschaft gestellt haben oder ihn noch stellen wollen. Dazu, bitte, auf der Startseite unserer Homepage rechts oben "Mitgliedschaft - Ausweis" anklicken und die Maske entsprechend ausfüllen. Zu beachten sind freilich die Aufnahme-Kriterien, die wir verschärft haben. So verlangen wir gegebenenfalls den Nachweis über Veröffentlichungen oder ihr Einkommen bzw. bei Fotografen einen Gewerbeschein. Eine eigene Mitglieder-Kommission prüft jede Neuanmeldung, aber auch die Verlängerungen - Qualität in unserer Vereinigung steht über Quantität. In diesem Sinne - Alles Gute für das Neue Jahr 2018 ...

Ehrung für Kurt Raunegger bei SPK-Gala

RauneggerBei der Kärntner "Nacht des Sports" im Casineum Velden, bei der Snowboard-Weltmeisterin Anna Gasser und Ski-Star Max Franz zu Kärntens Sportlern des Jahres 2017 gekürt wurden, wurde auch ein langjähriges, verdienstvolles Mitglied von Sports Media Austria gebührend gefeiert. Ing. Kurt Raunegger, auf unserem Bild mit SMA-Ehrenpräsident Prof. Michael Kuhn und Schatzmeister Günter Pfeistlinger (re.), ist Geschäftsführer des Sportpresseklubs Kärnten und seit vielen Jahren für die Wahl und Organisation des Gala-Abends verantwortlich. Raunegger, Rechnungsprüfer unserer Vereinigung, wurde bei der Gala für ihn völlig überraschend von Moderator Tono Hönigmann auf die Bühne gebeten und erhielt aus den Händen von Kuhn und Pfeistlinger, der die Laudatio hielt, ein kleines Geschenk. Im Mittelpunkt des Abends standen allerdings die Sportler. Leider konnte Anna Gasser, die mit 39 Grad Fieber daheim im Bett lag, nicht persönlich die Ehrung entgegen nehmen. Klicken Sie auf "Weiterlesen", um alle Details zur "Nacht des Sports" in Velden nachzulesen. Foto: Ernst Krawagner.

Kein SMA-Delegierter zu AIPS-Kongress nach Antalya

AIPS LOGO newDer SMA-Vorstand bestätigte den bereits im September vom Präsidium gefassten Beschluss, dass Sports Media Austria unter den derzeitigen Voraussetzungen keinen Delegierten zum AIPS-Kongress 2018 in die Türkei entsenden wird. Österreich ist damit bei weitem nicht allein. Gleich 12 europäische Staaten - neben Österreich noch die Schweiz, Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Island, Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark - haben in einer gemeinsamen Erklärung an die AIPS ihre Entscheidung damit begründet, dass man in einem Land wie der Türkei, in dem Journalisten grundlos seit Monaten in Haft sind und die Pressefreiheit mit Füßen getreten wird, keinen Kongress von und für Journalisten abhalten könne. AIPS-Präsident Gianni Merlo nahm das Schreiben der zwölf Länder zur Kenntnis, will aber am Kongress in Antalya (2. bis 7. April 2018) festhalten und vor Ort gegen die Vorgangsweise der Türkei protestieren. SMA-Präsident Mag. Hans Peter Trost hat "keine Lust, in ein Land zu reisen, in dem die Sicherheit von Journalisten nicht gewährleistet ist." Erst vor wenigen Wochen hatte der deutsche Außenminister gemeint, von einer Reise von Journalisten in die Türkei sei derzeit dringlich abzuraten. Sollte sich allerdings die Situation vor Nennungsschluss entscheidend verbessern, wird Sports Media Austria die Entscheidung neu überdenken.

Wieder ein gelungener Weihnachtsabend

OldiesDer traditionelle Weihnachtsabend unserer "Oldies" beim Heurigen 10er-Marie in Wien-Ottakring stand diesmal unter dem Motto "Erinnerung". Unser Präsident Mag. Hans Peter Trost konnte nämlich die Witwen von zwei langjährigen, verdienten und leider von uns gegangenen Kollegen - Edith Hofstätter (auf unserem Foto links) und Sylvia Ipp - begrüßen. Und mit wieder rund 30 anwesenden KollegInnen und Freunden unserer Vereinigung wurde es auch wieder ein gelungener Abend. Präsident Trost kündigte für das neue Jahr an, dass er bei einem solchen Abend gerne auch junge Mitglieder sehen würde. Der Meinungsaustausch der erfahrenen Älteren sei für die Entwicklung der Jungen sehr wichtig. Den nächsten Seniorenabend wird es voraussichtlich nach der Fußball-WM 2018 in Russland - also, der Abend wird bei uns sein - geben.

Tagung 2018 zum vierten Mal in Tirol

Kufstein BurgKufstein, Startort mehrerer Bewerbe bei der Rad-WM 2018, und Innsbruck, wo einige Bewerbe ihr Ziel haben werden, sind die Schauplätze unserer nächstjährigen Tagung. Die Gespräche mit den Tiroler Partnern sind soweit fortgeschritten, dass wir dieses "Geheimnis" schon lüften können. Als Termin ist der Zeitraum 6. (Sonntag) bis 9. (Mittwoch) Mai vorgesehen. Neben der Rad-WM stehen ja 2018 und 2019 noch weitere sportliche Großereignisse in Tirol ins Haus, die auch Teil unserer Tagung sein sollen - die Kletter-WM in Innsbruck und die Nordische Ski-WM 2019 in Seefeld. Ein Abend ist in der Festung Kufstein (siehe Foto ... @Wikipedia) geplant. Wir hoffen, noch vor Weihnachten letzte Detailfragen zu klären. Wenn das geschehen ist, können unsere Mitglieder ab Jänner 2018 unverbindliche "Absichtserklärungen" zur Teilnahme abgeben. Im Rahmen der Tagung 2018 wird es in der Generalversammlung, die wir voraussichtlich in Innsbruck abhalten werden, Neuwahlen unseres Vorstandes geben. Somit sind wir wahrscheinlich nach 2004 und 2011 in Innsbruck sowie 2016 in Fieberbrunn-Hochfilzen zum vierten Mal, seit es unsere Tagungen in dieser Form gibt, in Tirol.

IHF-Auszeichnung für SMA-Schatzmeister Pfeistlinger

Pfeisti IHFBeim Kongress des Internationalen Handball-Verbandes (IHF) vor wenigen Tagen in Antalya wurde SMA-Schatzmeister Günter Pfeistlinger gebührend geehrt. Der 77-jährige Kärntner, der seit über vier Jahrzehnten als Mitglied und seit 25 Jahren als Chef der Handball-Kommission im Weltsportjournalisten-Verband AIPS das Bindeglied zwischen den Medien und der IHF ist, wurde vom (wiedergewählten) IHF-Präsident Dr. Hassan Moustafa (siehe im Bild rechts) für seine jahrelangen Verdienste um den internationalen Handballsport ausgezeichnet. Pfeistlinger, auch Schatzmeister von Sports Media Austria, wird seine Funktion als Vorsitzender der AIPS-Handball-Kommission im Dezember bei der Frauen-WM in Deutschland an seinen Freund Thorsten vom Wege abgeben. Der rüstige Pfeistlinger hat auch schon angekündigt, bei der nächsten Wahl von Sports Media Austria 2018 nicht mehr für die seit 2014 ausgeübte Position des Schatzmeisters zu kandidieren. Und als Günter aus der Türkei heimkam, durfte er seiner Gattin gratulieren - denn Lilo Pfeistlinger gewann einen Quiz des Sportpresseklubs Kärnten und wurde daher zur "Sportprofessorin" ernannt.

Toni Sailer-Stipendium an Lukas Müller

17WKO1Das in Kooperation zwischen der Wirtschaftskammer Österreich und Sports Media Austria jährlich ausgeschriebene und mit 3.000 Euro dotierte Toni Sailer-Stipendium geht heuer an den ehemaligen Skispringer Lukas Müller. Der 25-jährige Kärntner, der im Jänner 2016 im Vorfeld der Skiflug-WM am Kulm so schwer gestürzt war, dass er seither querschnittgelähmt ist, war als Gast bei der Lotterien-Sporthilfe-Gala in Wien und erhielt dort symbolisch den Gutschein aus den Händen von WKO-Generalsekretärin Mag. Anna Maria Hochhauser und SMA-Präsident Mag. Hans Peter Trost überreicht. Das Toni Sailer-Stipendium soll Athleten nach ihrer Karriere den Sprung ins Berfsleben erleichtern - im "Fall Müller" hat der sympathische Lukas bereits einen WKO-Kurs im Bereich Vermögensberatung besucht. "Daher kommt diese Auszeichnung ideal, ich danke der Wirtschaftskammer und Sports Media Austria dafür herzlich", freute sich der Kärntner bei der Gala in der Marx-Halle.

Foto: Anna Maria Hochhauser und Monika Elsik von der WKO und SMA-Präsident Hans Peter Trost (v.l.) übergeben Lukas Müller das Toni Sailer-Stipendium 2017. @ SMA / Mucky Korlath.

Straße der Sieger - jetzt mitsteigern!

Straße der SiegerDie Sensation ist perfekt: Österreichs Sportsfans können derzeit die in Beton gegossenen Hand- und Fußabdrücke und in Messing geprägten Autogramme zahlreicher internationaler Sportstars, österreichischer Sporthelden und Legenden ersteigern. Insgesamt 121 Exponate der von der Generali ins Leben gerufenen „Straße der Sieger“ werden in einer Online-Auktion auf www.sporthilfe.at/auktion versteigert – der Ausrufungspreis liegt bei jeweils 1.000 Euro. Die Erlöse kommen über die Sporthilfe den heimischen Nachwuchs- und Spitzensportlern zugute. Internationale Stars wie Arnold Schwarzenegger, Pelé, Carl Lewis, Linford Christie, Mark Spitz, Lindsey Vonn, Merlene Ottey, Gail Devers, Nadia Comaneci, Giacomo Agostini, Boris Becker, Jack Brabham, Ingemar Stenmark oder Alberto Tomba, haben es getan. Nationale Sporthelden wie Anna Veith, Benjamin Raich, Renate Götschl, Petra Kronberger, Mirna Jukic, Ellen MüllerPreis, Annemarie Moser-Pröll, Stephan Eberharter, Andreas Herzog, Thomas Morgenstern, Markus Rogan, Clemens Doppler, Franz Klammer oder Toni Sailer ebenfalls. Achtung: Die Online-Auktion läuft noch bis kommenden Montag, also bis 20. November.

 

Kuhn´s 80er - ein Fest der Superlative!

Kuhn80NeuperDen Achter vorne trägt er ja schon seit über einer Woche - am Wochenende aber gab´s im Kursalon im Wiener Stadtpark die große Party zum 80. Geburtstag von Professor Michael Kuhn - der langjährige Präsident von Sports Media Austria (von 1997 bis 2014) und jetzige Ehrenpräsident unserer Vereinigung durfte rund 230 Gäste begrüßen. Und dabei viel Prominenz. Hubert Neuper (im Bild mit Kuhn) moderierte, Gigi Ludwig hielt die Fest-Laudatio, die Ski-Größen Annemarie Moser-Pröll, Franz Klammer und Karl Schranz oder die Fußball-Stars von einst wie Hans Krankl, Herbert Prohaska, Michael Konsel und Toni Polster gaben sich allesamt die Ehre. Natürlich waren auch viele, viele andere in den Kursalon gekommen, um dem rüstigen Jubilar zu gratulieren. Gattin Helga hatte im Vorfeld ein Sammelgeschenk vorbereitet, das Michael nun endlich ermöglicht, einmal als Zuschauer zum Iron Man nach Hawaii zu fliegen. "Es geht sich sogar erste Klasse aus", freut sich Kuhn schon heute auf diese Reise. Der Abend jedenfalls war perfekt! Dafür sorgte unter anderem auch Marianne Mendt - neben Jazz gab sie auch den Kaisermühlen-Blues, das Lied zur TV-Serie, zum Besten. Unter den vielen Gratulanten Gianni Merlo, der Präsident des Weltsportjournalistenverbandes AIPS. Und andere Journalisten-Kollegen, mit denen Kuhn vor allem zu Skirennen und Fußballspielen reiste, wie Heinz Prüller und Robert Seeger. Und aus dem Ausland waren der langjährige Vizepräsident des VdS, Hans Joachim Zwingmann, und der Präsident des luxemburgischen Sportjournalistenverbandes, Petz Lahure, nach Wien gekommen. Es war ein toller Abend, und alle wünschten nicht nur "Happy birthday", sondern auch Gesundheit und ein langes Leben. Danke, lieber Michl!

Foto: Prof. Kristian BISSUTI / Sports Media Austria

Petz Lahure bleibt Präsident in Luxemburg

LahurePetz Lahure (Bild) wurde am vergangenen Donnerstag als Präsident von "sportpress.lu" - der Luxemburgischen Sportjournalisten-Vereinigung - für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Der 72-Jährige, der heuer zum 40. (!) Mal als Journalist die Tour de France begleitet hatte, ist seit 20 Jahren Präsident unserer Luxemburger Freunde. Petz ist seit Jahren auch eng mit den Funktionären unserer Vereinigung verbunden und war schon mehrmals Gast unserer Tagung. Zwischen den beiden Sportjournalisten-Verbänden Luxemburgs und Österreichs herrscht enge Zusammenarbeit - nicht zuletzt deshalb gratuliert Sports Media Austria Petz Lahure zu seiner Wiederwahl, die bei der Delegiertenversammlung per Akklamation erfolgte. Petz war mit seiner Marie-Paule dann am Wochenende auch in Wien bei Michael Kuhn´s 80er-Party einer der Gratulanten.

Hirscher, Gasser und die ÖFB-Frauen

17Gala SiegerÖsterreichs Sportler des Jahres 2017 heißen Marcel Hirscher (Herren), Anna Gasser (Damen) und das ÖFB-Frauenteam (Mannschaften) - das ist das Ergebnis der von 386 Mitgliedern von Sports Media Austria durchgeführten Wahl. Hirscher, der zum vierten Mal diesen Titel für sich entschied, fehlte Donnerstag Abend bei der LOTTERIEN Sporthilfe Gala in der Wiener Marx-Halle, weil er zeitgleich in Prag eine Auszeichnung als Europas Sportler des Jahres erhielt. Quasi ein Doppelschlag! Der Salzburger siegte mit 140 ersten Plätzen vor Skispringer Stefan Kraft und Tennis-Ass Dominic Thiem. Bei den Damen setzte sich Gasser mit sogar 177 Top-Votings gegen Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer und Siebenkämpferin Ivona Dadic durch. Die meisten ersten Plätze erhielt aber die siegreiche ÖFB-Frauen-Nationalmann von Dominik Thalhammer - 221 von 386 möglichen! Hinter den bei der EURO so erfolgreichen Fußballerinnen wurden die Beachvolleyball-Vizeweltmeister Clemens Doppler / Alexander Horst Zweite vor der U19-Mannschaft von RB Salzburg, die 2017 die UEFA Youth League für sich entscheiden konnte.

Foto: Die Sieger der Sportlerwahl 2017 mit Marcel Hirscher im Screen, der aus Prag zugeschaltet war. @GEPA/Sporthilfe

Alle Ergebnisse - einfach WEITERLESEN ...

Ehrenpräsident Prof. Michael KUHN ist 80 Jahre

Kuhn80Der 28. Oktober ist ein besonderer Tag für die Familie von Sports Media Austria. Und der 28. Oktober 2017 ist ein Tag mit noch mehr Bedeutung als sonst. Denn Professor Michael KUHN vollendet heute, Samstag, sein 80. Lebensjahr. Unser "Michi", wie ihn seine vielen Freunde gerne nennen, war über ein halbes Jahrhundert Sportjournalist, Sportchef und Chefredakteur der "Krone", wurde einer breiten Öffentlichkeit auch als ORF-Kommentator bekannt und war von 1997 bis 2014 Präsident von Sports Media Austria. Heute ist Michael Kuhn unser Ehrenpräsident. Sein langjähriger Weggefährte, SMA-Generalsekretär Joe Langer, hat eine Würdigung unseres "Michi" versucht ("Weiterlesen"). Jedenfalls singen wir heute ein herzliches "Happy birthday" auf unseren Jubilar. Übrigens feiert noch eines unserer Mitglieder heute einen "runden" Geburtstag: Coca-Cola-Mann Philipp Bodzenta ist 50 Jahre. Natürlich gratulieren wir beiden Geburtstagskindern ganz herzlich.

Bitte warten - zweite "Partie" Ausweise im Jänner 2018

Wie schon in unseren Monats-Infos seit August angekündigt, haben wir alle Verlängerungs-Anträge für Mitglieder von Sports Media Austria - und die Anträge auf den internationalen AIPS-Ausweis - bis jetzt gesammelt und geprüft. Nun ist die erste "Partie" abgeschlossen - die 500 Mitglieder, die schon verlängert haben und deren Anträge von unserer Kommission befürwortet wurden, sollten schon das "Zahl-Mail" bekommen haben oder in den nächsten Tagen (bis Ende Oktober) bekommen. Alle ab sofort einlangenden Anträge sind erst bei der zweiten Manche dabei - jetzt heißt es also "Bitte warten". Alle weiteren bis zum Jahresende gestellten Verlängerungsanträge werden dann nach den Weihnachtsfeiertagen im Jänner 2018 bearbeitet. Weitere Detail-Infos gibt es in der November-Info, die wir nächste Woche an alle Newsletter-Abonnenten mailen werden.

Forum Nordicum: Stefan Kraft "Ski-König" 2017

Schmid ThorstenDie heimische Wahl zum Sportler des Jahres steht zwar noch aus und wird am 2. November im Rahmen der LOTTERIEN Sporthilfe Gala in Wien mit der Bekanntgabe des Siegers ihren Höhepunkt erfahren, aber einen Titel hat Skisprung-Ass Stefan Kraft schon inne. Der zweifache Weltmeister und Weltrekordler wurde nämlich beim Forum Nordicum zum "Ski-König" 2017 gekürt. Bei diesem Treffen der nordischen Ski-Journalisten, an dem an drei Tagen rund 70 KollegInnen aus zwölf Ländern teilnahmen, wurden in Klingenthal im sächsischen Vogtland die kommenden Ereignisse im nordischen Skisport besprochen. Unter anderem präsentierte ÖSV-Medienchef Mag. Jo Schmid (im Bild rechts mit Moderator Thorsten VOM WEGE) die Nordische Ski-WM 2019 in Seefeld. Einige Stars aus dem nordischen Lager - wie etwa Jens WEISSFLOG, Björn KIRCHEISEN und Martin SCHMITT - nahmen an dem Meeting teil. Kraft hingegen war nicht anwesend, da er sich mit dem ÖSV-Team auf Zypern auf die neue Saison vorbereitete. Auch zwei Vertreter von Sports Meia Austria waren auf Einladung der Organisatoren Sascha und Günther Brand sowie Moderator Thorsten vom Wege bei herrlichem Wetter im Vogtland dabei: Günter Pfeistlinger, der langjährige AIPS-Europe-Executive Member, und SMA-Generalsekretär Josef Langer in seiner neuen Funktion als Mitglied des AIPS-Exekutivkomitees. Das nächstjährige Forum Nordicum könnte im Vorfeld der Seefelder WM im Tiroler Wintersportort stattfinden. Dies ist aber noch nicht bestätigt.

Wenn Sie auf "Weiterlesen" klicken, sehen Sie ein Gruppenfoto aller Teilnehmer. Fotos: Eberhard Thomfeld

 

Top 5 Sportler 2017 ohne Überraschungen

Gala16 KuvertKeine wirklichen Überraschungen ergab die Auswertung der Sportlerwahl 2017 durch den Grazer Sporthilfe-Anwalt Dr. Harald Christandl (im Bild Mitte, links Sporthilfe-Geschäftsführer Harald Bauer, rechts SMA-Generalsekretär Josef Langer) - bei einer Pressekonferenz am Montag in Wien wurden die jeweils Top 5 in den drei Kategorien Sportler des Jahres 2017, Sportlerin des Jahres sowie Mannschaft des Jahres präsentiert. Interessant vor allem bei den Herren, bei denen um den Sieg ein Duell zwischen Alpin-Star Marcel Hirscher und Skispringer-Ass Stefan Kraft erwartet wird, dass es Basketballer Jakob Pöltl und Darts-König Mensur Suljovic unter die Top 5 geschafft haben, aber die Doppel-Weltmeister Andreas Promegger (Snowboard) und Wolfgang Kindl (Rodeln) auf der Strecke blieben. Gepannt darf man bei den Damen sein, ob Alpin-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer die Nase vorn hat oder Snowboard-Weltmeisterin Anna Gasser oder gar eine andere, und bei den Mannschaften stellt sich die Frage, wie weit vorne das ÖFB-Frauenteam landen wird, das bei der Women EURO 2017 das Halbfinale erreicht hatte.

Die Top 5 der einzelnen Kategorien in alphabetischer Reihenfolge ...

Login

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.